Donnerstag, 26. September 2013

i love my red hair. it makes me spunkier.

Hey, meine Lieben,
es tut mir soooo leid, dass ihr so lange nichts mehr von mir gehört habt. Seit letztem Donnerstag muss ich leider wieder zur Schule und bereits in der ersten Woche ist mir klar geworden, dass es eine ziemliche Herausforderung wird, Blog und Schule unter einen Hut zu bringen. Schon nach ein paar Tagen hab' ich kaum mehr Zeit für irgendetwas. Mein Tagesablauf besteht eigentlich nur noch aus: aufstehen, frühstücken, Schule, essen, schlafen. Ich wäre jetzt schon definitiv wieder ferienreif. Doch darauf kann ich noch ziemlich lange warten - genau genommen bis Allerheiligen.
Morgen steht schon die erste Klausur (Deutsch -.-) an. Eigentlich handelt es sich dabei bloß um eine dieser dummen Übungsklausuren, die wegen der Vereinheitlichung des Abiturs geschrieben werden müssen. Das heißt für mich drei Klausuren mehr und somit auch dreifache Arbeit. Außerdem müsste ich schön langsam mal mit meiner Seminararbeit beginnen. 12. November ist Stichtag. Ihr seht - Stress pur.
Am Wochenende hab' ich dann auch meist keine Lust mehr, irgendetwas für den Blog vorzubereiten. Die wenige Freizeit nutze ich dann meist dazu, mich zu entspannen und zu erholen oder um mit meinen Freunden wegzugehen. Ich hätte zwar noch ein paar Posts in petto, jedoch bin ich in letzter Zeit nicht mal mehr dazu gekommen, diese zu veröffentlichen, obwohl sie schon geschrieben sind. Also nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ihr von nun an wahrscheinlich nicht mehr drei Posts pro Woche zu lesen bekommt.

Heute möchte ich euch eigentlich nur schnell davon erzählen, dass ich gestern beim Friseur war und sich meine Haarfarbe etwas verändert hat. Als kleines Kind hatte ich gewissermaßen einen schwarzen Afro. Von Jahr zu Jahr sind meine Haare seitdem heller geworden und nun sind sie dunkelbraun. Da mich dunkle Haare aber noch blasser erscheinen lassen, habe ich sie nun Kastanie färben lassen, sodass sie einen sehr leichten Rotstich haben. Der Unterschied ist nicht so groß, aber doch sichtbar.
Auf die Spanien-Fotos müsst ihr wahrscheinlich noch ein wenig warten. Erstens hab ich die Fotos von meinen Freunden noch nicht und zweitens finde ich meine Speicherkarte nicht mehr, was meine Laune heute erneut gekillt hat. Naja, das Haus verliert nichts - hoffe ich zumindest.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen