Sonntag, 15. September 2013

healthy living

Hi, ihr Lieben,
wie ihr wisst, bin ich gerade in Spanien und lass' mir die Sonne auf den Pelz scheinen. Wahrscheinlich werde ich gerade von einer Kirche zur nächsten marschieren und mich hoffentlich nicht zu Tode langweilen. Aber zum Glück hab' ich ja meine Freunde und die zwei verplantesten Lehrer überhaupt dabei, sodass wir uns entweder verlaufen haben oder sie uns shoppen geschickt haben. Das wär' mir auf jeden Fall um einiges lieber ;). Ich hoffe, dass wir abends auch ein wenig ausgehen dürfen. Mal sehen, ob Spanien hübsche Jungs zu bieten hat ;).
Bevor ich mich aber auf nach Andalusien gemacht habe, hab' ich ein paar Tage zuvor noch mein Abendessen abfotografiert. Das Ergebnis seht ihr hier.


 
Vollkornbrot, Frischkäse, Tomaten aus dem Garten und ein bisschen Kräutersalz - lecker. Ich finde ja, dass das einfachste Essen meist das beste ist. Natürlich geht nichts über die Kochkünste meiner Oma und meiner Mam, aber wenn ich mir selbst etwas zubereite, muss es einfach schnell gehen.

Seit geraumer Zeit versuche ich nun, mich gesünder zu ernähren. Ich hasse einfach das Gefühl, wenn einem das Essen so schwer im Magen liegt und man sich einfach nicht mehr wohl in seiner Haut fühlt. Deshalb bemühe ich mich darum, darauf zu achten, was ich esse, d.h. viel Gemüse und Obst. Allerdings mag ich dafür das Süße viel zu sehr. Bis jetzt fällt es mir hin und wieder doch schwer, darauf zu verzichten, und ich finde auch, dass man sich von Zeit zu Zeit etwas gönnen muss. Was bringt einem eine gute Figur, wenn man sich nicht gut fühlt? Eben. Ich denke es geht grundsätzlich darum, seinen Lebensstil zu ändern. Eine Diät ist bloß etwas kurzfristiges. Der Jojo-Effekt lässt meinst nicht lange auf sich warten. Deshalb sollte man eine gesunde Ernährung einfach zur Gewohnheit werden lassen. Etwas Sport darf natürlich auch nicht fehlen. In diesem Bereich, muss ich meinen inneren Schweinhund im Moment noch oft überwinden, aber ich arbeite daran. Schließlich ist Sporttreiben nicht nur gesund, sondern ich finde, man fühlt sich danach einfach immer so befreit. Ein Gefühl, das man gerne in den Alltag mitnimmt und am liebsten für immer konservieren würde.

Ihr könnt diesen Post als eine Art Einleitung für eine neue Rubrik auf meinem Blog sehen. Schon häufig habe ich über die Themen gesunde Ernährung, Sport, Fitness usw. gelesen und möchte mich in den nächsten Wochen selbst damit auseinandersetzen. Ich werde ein bisschen recherchieren und euch dann meine Ergebnisse vorstellen, vielleicht ein paar gesunde Rezepte vorstellen, Motivationstipps geben uvw. Möglicherweise werde ich später auch den "Fitwoch" einführen. Ich habe darüber auf Jennys Blog gelesen und war sofort davon begeistert. Sollte das der Fall sein, werde ich euch zu gegebener Zeit noch genauer erklären, worum es sich dabei handelt.

picture taken from weheartit

Hui, dieser Post ist doch etwas länger geworden als geplant. Ich genieße jetzt aber erst mal die restlichen Tage im schönen Spanien. Dienstag geht's wieder zurück und am Mittwoch muss ich dann nach der Pause wieder zur Schule. Und das, obwohl wir erst um halb 3 Uhr nachts zuhause ankommen werden :(.
Ich wünsche euch jetzt trotzdem noch eine schönen Sonntag und jetzt schon mal einen guten Wochenstart. Macht's gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen