Dienstag, 3. September 2013

drawing passion

Hallo, ihr Hübschen,
heute geht's um eine meiner Leidenschaften - das Zeichnen.
Schon seit dem Kindergarten liebe ich es einfach, auf einem Blatt Papier herum zu kritzeln. Sicherlich würde ich mich jetzt nicht selbst als die größte Künstlerin bezeichnen. Schließlich male ich des Öfteren auch einfach mal vor mich hin und weiß danach selbst nicht, was das Ganze jetzt eigentlich darstellen soll. Trotzdem finde ich es einfach beruhigend und entspannend, einfach mal den Kopf auszuschalten und der Fantasie freien Lauf zu lassen. Manchmal erlebt man Phasen in Leben, in denen man in einem Tief steckt - privat, beruflich, emotional. Auch hier kann es helfen, einfach mal die Gedanken auf Papier zu bringen. Ob schriftlich oder in Form eines Bildes - nichts ist befreiender als sich die Sorgen von der Seele zu schreiben bzw. zu zeichnen. Manche bevorzugen Tagebücher, ich pinsle lieber vor mich hin. Deshalb soll dieser Post einfach ein kleiner Tipp von mir sein. Probiert es aus! Es gibt kaum einen leichteren Weg, befreiter durch das Leben zu gehen, als sich mit seinen Problemen auseinander zu setzen und sie gleichzeitig zu lösen.
Außerdem wird einem so auch bestimmt nicht langweilig. Ich weiß wovon ich spreche. Schaut euch meinen Ordner für die Schule an! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen